Schreib einen Text •  • Forum •  • Neue Beiträge

63696 Spannungsabfall berechnen - 13. Mai 2019 12:22:26

Hallo,
Ich habe einen Oldtimer mit 6V-Anlage. Im Scheinwerfer sitzt eine Glühbirne mit 25W. Das Licht ist recht schwach. Der Schalter zum Wechsel zwischen Abblendlicht und Fernlicht hat leider einen Widerstand von 10 Ohm. Ich werde die Kontakte nachschauen und gegenenfalls den Schalter ersetzen, aber einer wurmt mich:

Den Spannungsabfall kann ich zwar messen, aber leider nicht berechnen.

R=U/I funktioniert da irgendwie nicht. Wenn ich die Gleichung auf U umformuliere heißt es U=RxI. Dann hätte ich bei 10 Ohm und 4,16A einen Spannungsabfall von 41 Volt. DAs geht ja nicht, da ich ja nur 6V anlege. :-)
Wie kann ich berechnen, welchen Spannungsabfall ich habe, wenn ich bei 6 Volt vor eine Glühbirne mit 25W einen 10 Ohm-Widerstand setze?

Wo ist mein Denkfehler?


Schreib einen Text •  • Forum •  • Neue Beiträge

| ©www.HobbyElektronik.de | ©Knolle_P | (©Oliver Pering) |