63656

Schreib einen Text •  • Forum •  • Neue Beiträge

63656 T5 mit dimmbarem EVG - Marco Thrum 05. März 2019 13:22:05

Hallo Leute, ich möchte mir eine dimmbare T5 Leuchtstofflampe aufbauen. Das ganze wird mit einem 1-10V Controller von einem Aquariencomputer betrieben. Nun ist die Frage welches EVG ich hier benutzen kann/darf. Es gibt ja so viele zusätzliche Bezeichnungen?! Es geht um eine 54W T5 Neonröhre/Leuchtstofflampe und (bereits vorhanden) Osram Quicktronic Intelligent QTi Dali 1x28/54 DIM. Ist diese Kombi passend? Muss ich was beachten?


63657 Re: T5 mit dimmbarem EVG - Theodor Wadelow 06. März 2019 13:35:0063656

Hallo Marco,

> Hallo Leute, ich möchte mir eine dimmbare T5 Leuchtstofflampe aufbauen.
> Das ganze wird mit einem 1-10V Controller von einem Aquariencomputer betrieben.
> Osram Quicktronic Intelligent QTi Dali 1x28/54 DIM. Ist diese Kombi passend? Muss ich was beachten?

Wenn Du mit DALI dieses Interface ht tps://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Addressable_Lighting_Interface meinst, dann ist das Digital gesteuert und hat mit einer 0-10V-Steuerung nichts zu tun.
Vor ein paar Jahren hatte gerade Osram umfangreiche Kataloge mit allen EVGs offiziell unter osram.com oder osram.de online. Guck' mal ob Du die noch findest und such nach passenden EVGs mit 0-10V-Ansteuerung. So kommst Du zu exakten Typennummern und damit kansnt Du dann wo auch immer das günstig zu kriegen ist das Richtige bestellen.

Das Dimmen von Leuchtstofflampen verringert meines Wissens immer deren Lebensdauer; offizielle Lösung hin- oder her.
Ich selbst würde heutzutage eher eine steuerbare LED-Beleuchtung für das Licht und den Tag- Nacht-Rhythmus der Fische einbauen und die UV-Quelle für die Pflanzen während der Mittagszeit, z.B. von 9-16 Uhr mit (mehreren) reinen, kleinen UV-Röhren "hart" dazuschalten. Das gibt Dir dann ggf. auch die Möglichkeit auch mal nur das UV (mit wenig oder ohne sichtbarem Licht) an zu machen um z.B. Fische und Pflanzen leuchten zu sehen so die entsprechend UV-aktiv sind. Mit kompletten Aquarien- oder Bio-Röhren hängen ja (leider) sichtbares und UV-Licht immer zusammen.

-Theo


63658 Re: T5 mit dimmbarem EVG - Marco Thrum 07. März 2019 08:12:3063657

Hallo Marco,
> Hallo Leute, ich möchte mir eine dimmbare T5 Leuchtstofflampe aufbauen.
> Das ganze wird mit einem 1-10V Controller von einem Aquariencomputer betrieben.
> Osram Quicktronic Intelligent QTi Dali 1x28/54 DIM. Ist diese Kombi passend? Muss ich was beachten?
Wenn Du mit DALI dieses Interface ht tps://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Addressable_Lighting_Interface meinst, dann ist das Digital gesteuert und hat mit einer 0-10V-Steuerung nichts zu tun.
Vor ein paar Jahren hatte gerade Osram umfangreiche Kataloge mit allen EVGs offiziell unter osram.com oder osram.de online. Guck' mal ob Du die noch findest und such nach passenden EVGs mit 0-10V-Ansteuerung. So kommst Du zu exakten Typennummern und damit kansnt Du dann wo auch immer das günstig zu kriegen ist das Richtige bestellen.
Das Dimmen von Leuchtstofflampen verringert meines Wissens immer deren Lebensdauer; offizielle Lösung hin- oder her.
Ich selbst würde heutzutage eher eine steuerbare LED-Beleuchtung für das Licht und den Tag- Nacht-Rhythmus der Fische einbauen und die UV-Quelle für die Pflanzen während der Mittagszeit, z.B. von 9-16 Uhr mit (mehreren) reinen, kleinen UV-Röhren "hart" dazuschalten. Das gibt Dir dann ggf. auch die Möglichkeit auch mal nur das UV (mit wenig oder ohne sichtbarem Licht) an zu machen um z.B. Fische und Pflanzen leuchten zu sehen so die entsprechend UV-aktiv sind. Mit kompletten Aquarien- oder Bio-Röhren hängen ja (leider) sichtbares und UV-Licht immer zusammen.
-Theo

Hallo Theo, vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

< Das Dimmen von Leuchtstofflampen verringert meines Wissens immer deren Lebensdauer
Das klingt plausibel und deine Idee der "harten" Ansteuerung wäre hier sinnvoller.

Wenn ich dann nun die Dimmbarkeit aussen vor lasse und klassisch über eine schaltbare Steckdose gehe, wären dann die aktuell vorrätigen EVGS noch passend?


63659 Re: T5 mit dimmbarem EVG - Theodor Wadelow 07. März 2019 11:41:0763658

Hallo Marco,

> Wenn ich dann nun die Dimmbarkeit aussen vor lasse und klassisch über eine schaltbare Steckdose gehe, wären dann die aktuell vorrätigen EVGS noch passend?
Ich habe selber mit den DALI-EVGs keine Erfahrung. Die Frage ist, ob eines der von Dir genannten EVGs (wenn schon beschafft) beim Einschalten der Netzspannung die Lampe auf 100% Helligkeit einstellt.
Ich weiß das nicht, Versuch macht klug.

Vielleicht gibt das exakte Datenblatt von Osram da auch Auskunft, aber da suchst Du bitte im Osram-Katalog selber das EVG mit Datenblatt/Anleitung raus. Wenn Du das Datenblatt hast kannst du hier gerne einen Link reinstellen (aber ohne "h t t p" davor, z.B. als "ht tp" 'zerbrochen', wegen der Wortsperre) und ich würde das auch mal angucken.

-Theo


63660 Re: T5 mit dimmbarem EVG - Marco Thrum 07. März 2019 20:57:5363659

Hallo Marco,
> Wenn ich dann nun die Dimmbarkeit aussen vor lasse und klassisch über eine schaltbare Steckdose gehe, wären dann die aktuell vorrätigen EVGS noch passend?
Ich habe selber mit den DALI-EVGs keine Erfahrung. Die Frage ist, ob eines der von Dir genannten EVGs (wenn schon beschafft) beim Einschalten der Netzspannung die Lampe auf 100% Helligkeit einstellt.
Ich weiß das nicht, Versuch macht klug.
Vielleicht gibt das exakte Datenblatt von Osram da auch Auskunft, aber da suchst Du bitte im Osram-Katalog selber das EVG mit Datenblatt/Anleitung raus. Wenn Du das Datenblatt hast kannst du hier gerne einen Link reinstellen (aber ohne "h t t p" davor, z.B. als "ht tp" 'zerbrochen', wegen der Wortsperre) und ich würde das auch mal angucken.
-Theo


alles klar, Danke erst mal.


63669 Re: T5 mit dimmbarem EVG - Marco Thrum 04. April 2019 09:43:5463660

Hallo Theo, darf ich dich noch mal stören?
es gibt am EVG die Stromanschlüsse 1,2 und die Funktionserdung 4.
Ist meine Anschlussvariante 1=L(braun), 2=N(blau) und 4=PE(gelb,grün) richtig?


63670 Re: T5 mit dimmbarem EVG - Theodor Wadelow 05. April 2019 13:42:5963669

Hallo Marco
> Hallo Theo, darf ich dich noch mal stören?
Du störst nicht. Ganz im Gegenteil, ich freue mich dass Du an den Geräten noch arbeitest.

> es gibt am EVG die Stromanschlüsse 1,2 und die Funktionserdung 4.
> Ist meine Anschlussvariante 1=L(braun), 2=N(blau) und 4=PE(gelb,grün) richtig?
Nun wäre wieder mal das Datenblatt praktisch :augenroll:
"Stromanschlüsse" kann vieles sein, sind die mit "AC" "L N" oder "230V ~" oder sowas beschriftet? Könntest du mel ein Foto von dem Gerät machen und z.B. auf imgur.com hochladen?

"Funktionserdung" ? PE (gelb-grün) ist der Anschluß für eine Schutzerde. Ich bin -zugegeben- etwas ratlos was ich Dir da nun antworten soll.

Hört sich nicht wirklich falsch an, was Du da sagst, aber von der zwingenden Richtigkeit bin ich noch nicht überzeugt.
Was ist denn z.B. an Anschluß 3 vorgesehen? Oder fehlt der ganz und die Osrams haben ganz ingenierumäßig mal wieder alle möglichen Positionen durchbeschriftet?
Ich kenne die EVGs nur von denen die ich selber schon verbaut habe; aber solche wie Du mit DALI bescrieben hast, hatte ich noch nie selbst in der Hand, deshalb bin ich da so vorsichtig.

-Theo


Schreib einen Text •  • Forum •  • Neue Beiträge

| ©www.HobbyElektronik.de | ©Knolle_P | (©Oliver Pering) |