63563

Schreib einen Text •  • Forum •  • Neue Beiträge

63563 NE555: OUT (3) mit Taster stromlos machen (´reset´) - Eckard 06. Mai 2018 10:21:26

Hallo,
kurz: das "Out" (Pin 3) des IC 555 stromlos machen ("reset"), mit Hilfe eines Drucktaster. Wer kann mir helfen?

Ich nutze den NE555 (TimerIC, TTL, nicht CMOS) als astabilen Multivibrator in Minutenschaltung mit 9V: High (7,6V) steuert letztlich (Über Transistor-Verstärkung) ein Relais an, das Low (0V) auch. Ein "reset" kann ich einfachst damit realisieren, dass ich "Out" (Pin 3) mit einem kleinen Vorwiderstand per Drucktaster auf Masse ziehen, so dass die Transistor-Verstärkungsstufe keinen Strom mehr bekommt und die Relais abfallen. Geht es auch eleganter? Kann ich die restlichen Pin's des 555 irgendwie mit dem Taster beschalten, dass dann "Out" (Pin3) auf "stromlos" geht? "Stromlos" heiß bei mir unter 10mA, das reicht schon, dann schalten die Verstärker-Transistoren nicht mehr durch.

Gruss
Eckard


63564 Re: NE555: OUT (3) mit Taster stromlos machen (´reset´) - Eckard 06. Mai 2018 10:39:3363563

Hallo,
kurz: das "Out" (Pin 3) des IC 555 stromlos machen ("reset"), mit Hilfe eines Drucktaster. Wer kann mir helfen?
Ich nutze den NE555 (TimerIC, TTL, nicht CMOS) als astabilen Multivibrator in Minutenschaltung mit 9V: High (7,6V) steuert letztlich (Über Transistor-Verstärkung) ein Relais an, das Low (0V) auch. Ein "reset" kann ich einfachst damit realisieren, dass ich "Out" (Pin 3) mit einem Spannungsteiler (2 kleine Widerstände) per Drucktaster (2 UM, Widerstände zu +9V und Masse hin schalten) auf ca. 3 Volt zwinge, so dass die Transistor-Stufen von dem Relais nicht mehr schalten. Geht es auch eleganter? Kann ich die restlichen Pin's des 555 irgendwie mit dem Taster beschalten, dass dann "Out" (Pin3) auf "stromlos" geht? "Stromlos" heiß bei mir unter 10mA, das reicht schon, dann schalten die Verstärker-Transistoren nicht mehr durch.
Gruss
Eckard


63565 Re: NE555: OUT (3) mit Taster stromlos machen (´reset´) - Eckard 06. Mai 2018 10:42:4563564

PS: Admin, bitte meinen ersten Beitrag löschen, er enthielt einen Gedankenfehler. Dann dachte ich mit "Anworten" auf eigenen Betrag könnte ich verbessern, aber es wurde alles nochmal gepostet. Diese Zeile dann bitte auch löschen. Gruss


63566 Re: NE555: OUT (3) mit Taster stromlos machen (´reset´) - Eckard 06. Mai 2018 10:58:2663565

Ganz vergessen zu erwähnen: das 555 hat einen eigenen "reset"-Eingang, das ist PIN 4. Den auf Masse legen und ... ja passiert dann mit "OUT" (Pin 3)? Vermutlich low, das kann ich nicht brauchen. Das zu testen ist wiederum nicht so schnell gemacht, ich brauche dazu einen Schalter/ Taster, der den Normalzustand von Pin 4 auf VCC hält und dann auf Masse schaltet. Wer kann mir helfen das Testen/Basteln abzukürzen?


63567 Re: NE555: OUT (3) mit Taster stromlos machen (´reset´) - Theodor Wadelow 06. Mai 2018 11:00:1363563

Hallo,

> kurz: das "Out" (Pin 3) des IC 555 stromlos machen ("reset"), mit Hilfe eines Drucktaster. Wer kann mir helfen?
Wenn man den RESET-Pin (4) unter 0.4V zieht, dann geht OUT doch in Stellung 0, oder ? Das könntest Du z.B. mit einem Schalter, Taster oder Transistor machen.

> Ich nutze den NE555 (TimerIC, TTL, nicht CMOS) als astabilen Multivibrator in Minutenschaltung mit 9V:
Ahem, NE555 als "astabilen Multivibrator" (AMV) ist bekannt, es gibt davon aber mehrere Ausführungsformen.
TTL ist der nicht wirklich, wimre wird der NE555 in einem recht klassischen Bipolarprozess gefertigt. Die Spannungspegel an OUT erfüllen halt nicht formal die TTL-Pegel, von TRIG/TRESH/CV garnicht zu reden ;-)

Was ist die "Minutenschaltung", hast Du einen Schaltplan ? Bilder kannst Du z.B. bei imgur.com oder ibb.co hochladen.
Oder kannst Du die Verschaltung von TRESH (6) TRIG (2) DIS (7) beschreiben? Welche Widerstände und Kondensatoren verwendest Du ?

> High (7,6V) steuert letztlich (Über Transistor-Verstärkung) ein Relais an, das Low (0V) auch.
Also 2 Relais ?

> Ein "reset" kann ich einfachst damit realisieren, dass ich "Out" (Pin 3) mit einem kleinen Vorwiderstand per Drucktaster auf Masse ziehen,
Ungut. Das hört sich an wie eine Überlastung/Kurzschluß des Out-Pins. Nicht machen. Der Out im NE555 hat eine Totem-Pole-Ausgangsschaltung, die mag keine Kurzschlüsse.
Wenn Du aber doch einen Transostor hast, dann hat der Transistor einen Vorwisderstand. Dahinter(!) köntnest Du das Out-Signal auf Masse ziehen um den Ausgang zu "deaktivieren"
Der AMV läuft dann weiter und es gibt zerhackte Zyklen am Relais, je nachdem wann da Auf-Null-Ziehen passiert.

> so dass die Transistor-Verstärkungsstufe keinen Strom mehr bekommt und die Relais abfallen. Geht es auch eleganter?
> Kann ich die restlichen Pin's des 555 irgendwie mit dem Taster beschalten, dass dann "Out" (Pin3) auf "stromlos" geht?
> "Stromlos" heiß bei mir unter 10mA, das reicht schon, dann schalten die Verstärker-Transistoren nicht mehr durch.
Die Frage ist, was Du genau willst:
Wenn der Ausgang tot gelegt wird, wird die ablaufende Zeit dann auch resettet, d.h. der Kondensator komplett entladen ?
Der Erfolg einer solchen Schaltung ist, daß sie mit einem kompletten Zyklus startet, sobald der Reset wieder "losgelassen" wird.
Wenn dir "Komplette Zyklen" beim Neustart wichtig sind, kannst Du einfach am RESET (4) - Pin ziehen und gut ist.
Nach dem loslassen des RESETs dauert der erste Zyklus allerdings etwas länger, denn der Kondensator am NE555 wird mit der Methode ganz entladen,
so wie beim ersten Anlegen der Betriebsspannung.

-Theo


63568 Re: NE555: OUT (3) mit Taster stromlos machen (´reset´) - Eckard 06. Mai 2018 14:20:4663567

Hallo,
>> kurz: das "Out" (Pin 3) des IC 555 stromlos machen ("reset"), mit Hilfe eines Drucktaster. Wer kann mir helfen?
> Wenn man den RESET-Pin (4) unter 0.4V zieht, dann geht OUT doch in Stellung 0, oder ? Das könntest Du z.B. mit einem Schalter, Taster oder Transistor machen.
So, das habe ich nun doch getestet (gelötet, ... viel Zeit), Ergebnis: Reset(Pin4 auf Masse): sofort "low" und volle Masse, also zieht das zweite Relais an. Also nicht brauchbar.


>> Ein "reset" kann ich einfachst damit realisieren, dass ich "Out" (Pin 3) mit einem kleinen Vorwiderstand per Drucktaster auf Masse ziehen,
> Ungut. Das hört sich an wie eine Überlastung/Kurzschluß des Out-Pins. Nicht machen. [...]
will ich auch nicht ;)

> Wenn Du aber doch einen Transistor hast, dann hat der Transistor einen Vorwisderstand. Dahinter(!) [...]
Gute Idee. Aber dann habe ich kein sauberes 0/1-Signal mehr und damit rechne ich fest. Außerdem brauche
ich ca. 3V als "reset", denn Masse ist kein reset, siehe meinen zweiten Beitrag, in dem habe ich
korrigiert, Du hast auf den ersten fehlerhaften geantwortet. Dann: Ich habe
mit einem KOndesator auch noch eine Verzögerungs-Schaltung 1 Sekunde dahinter, das müsste alles
neu gemacht werden. Dann lieber einen Taster, der ein weiteres Relais EINschaltet, das im Ruhezustand
die Schaltung mit Spannung versorgt, im EINgeschalteten Zustand, wenn der Taster gedrückt ist,
die Schaltung selbst stromlos macht,also die Spannungsversorgung komplett kappt.

Einen Taster "ON - Mom", abgwinkelt für Print-Montage , der von außen durch das
Gehäuse bedienbar ist, also einen langen Hals hat, finde ich leider nicht (pollin, reichelt,
ebay) . Damit wäre nämlich ein Strom-Reset
durch Strom-Unterbrechung für die gesamte Schaltung möglich. Das wäre das Einfachste.

Schaltung: aiai.de/foren/schaltung555.png

Eckard


63569 Re: NE555: OUT (3) mit Taster stromlos machen (´reset´) - Eckard 06. Mai 2018 15:33:5163568

> durch Strom-Unterbrechung für die gesamte Schaltung möglich. Das wäre das Einfachste.

Ich werde einen Schiebeschalter für Strom-Ein/Aus verbauen, die gibts
wie Sand am Meer. Dann habe ich den "Reset". Dann ist die Schaltung
zudem auch ausschaltbar, macht in meinem Fall auch Sinn. Danke
Theo für die Tipps. (Die besten
Ideen kommen manchmal erst viel später).

Eckard



Schreib einen Text •  • Forum •  • Neue Beiträge

| ©www.HobbyElektronik.de | ©Knolle_P | (©Oliver Pering) |